Wanderurlaub im Schwarzwald: alles Andere als Schwarz

Vielleicht bin ich ja von Kindesbeinen an auf den Schwarzwald geprägt worden. Jedes Jahr aufs Neue war dieser einzigartige Landstrich das Urlaubsziel der gesamten Familie. Kein Auto, zweimal mit Sack und Pack bei der Bahn umsteigen. Aber nichts konnte die Vorfreude auf die frische Luft und schier endlose Natur trüben. Die ersten 14 Tage waren Großeltern, Eltern und Kinder unter einem Dach. Danach hatten wir noch 8 Tage “Oma und Opa – Urlaub”. Und bereits als Kinder sind wir im Schwarzwald viel gewandert. Noch heute zeugen die Stocknägel auf meinem Wanderstock von den unzähligen Stationen unserer Wege durch die beeindruckenden Wälder und Städte der Region.

Auch wenn es damals für uns als Kinder nicht so prickelnd war (ein Schwimmbadbesuch war beliebter), so zieht es mich auch heute noch leidenschaftlich in den Schwarzwald. Wo anders in Deutschland ist die Landschaft so abwechslungsreich, dass sie Wanderrouten für jeden Geschmack und jede Leistungsstufe anbieten kann. Die steilen und anspruchsvollen Wanderwege um und auf dem Feldberg oder die seichten Routen in den Tälern des Glottertals: Die Fernwanderwege des Schwarzwalds sind gezielt angelegt und ermöglichen es jedermann, eigene Strecken zu erstellen.
Ich bin am liebsten in der Gegend um Baierbronn im Nord-Schwarzwald. Aber mein absoluter Geheimtipp sind die umgebauten Mühlen um St. Georgen, die man als Ferienhäuser anmieten kann. Von hier aus gibt es einen Vielzahl von Natur-Sehenswürdigkeiten, die man zu Fuß ansteuern kann. Und immer wieder tauchen die typischen Schwarzwaldhäuser in der Landschaft auf. Kleine Cafés und Ausflugslokale entlang der Wanderrouten bieten die heimischen Spezialitäten wie Schwarzwälder Kirschtorte, Schwarzwälder Schinken und das oft selbst gebraute Kirschwasser an und machen das Weiterziehen schwer.

Der Schwarzwald bietet Wanderfreunden einfach alles: Berge, Wälder, Bäche, Seen, historische Städtchen, sehr nette Menschen, viel frische Luft. Dieses Wander-Menü kann ganz nach Belieben zusammengestellt werden.

Autor: Bernd aus Langen

 

Tags: , , , ,

Kommentare lesen (0)

Die Wanderung zu den vier Seen bei Kufstein

Unsere ganze Familie begeistert sich für Wandertouren. In unserem letzten Wanderurlaub in Tirol haben wir eine Wanderroute mit unseren Kleinsten gemacht. Der jüngste Sohn ist sieben Jahre alt, seine ältere Schwester ist acht und sie waren zum ersten Mal beim Wanderurlaub in Tirol dabei.

Als Wanderroute haben wir die „Vier Seen Wanderung“ bei Kufstein ausgewählt. Es handelt sich um eine sehr leichte Wanderung, die allerdings etwa vier Stunden dauert. Start der Wanderung war unser Ferienhaus.
Wanderurlaub in Tirol führt uns immer wieder in neue, unbekannte Gebiete und ist außerordentlich abwechslungsreich. Mit Orangensaft und Schokokeksen für eine kleine Rast gerüstet, konnten wir unsere Kinder dann auch zum Wandern motivieren.
Der Start der Route liegt in Kufstein-Morsbach bei einigen Reitställen. Wir gingen, wie wir es vorhatten, an den schönen Reitställen vorbei und verschwanden im angrenzenden Wald, steil bergauf. Als wir den ersten See, den Pfrillsee, erreichten, gönnten wir uns eine kurze Ruhepause, um die Schönheit des Waldsees zu würdigen. Wir genossen unseren ersten gemeinsamen Wanderurlaub in Tirol sehr. Umrandet von dichtem Baumwuchs und bewaldeten Hügeln bot der versteckte See ein harmonisches Bild.

Wanderurlaub in Kufstein in Tirol

Wanderurlaub in Kufstein in Tirol

Die Wanderroute führte uns weiter, dicht am See vorbei und wir genossen das Wandern auf den weichen, moosigen Waldwegen zum Längsee. Auch der Längsee ist von Bäumen umgeben und bietet einen wunderbaren Anblick. An seinem Ufer wanderten wir weiter, und erreichten den Hechtsee. Die Kinder fanden, dass sie sich nun einige Schokokekse und einen Becher Saft verdient hätten. So machten wir einen kurzen Halt. Der Wanderurlaub in Tirol machte unseren Kindern viel Spaß und sie entdeckten ihre Freude am Wandern.
Dem Waldweg weiter folgend, erreichten wir den naturgeschützten Egelsee und hatten damit die letzte Station unseres Ausflugs erreicht. Noch einen Blick durch die Bäume auf den verträumten See und dann traten wir wieder den Heimweg zu unserem Ferienhaus an. Wanderurlaub in Tirol gehört seitdem zu unseren schönsten, gemeinsamen Urlaubsaktivitäten.

Autor: Angelika aus Marburg

 

Tags: , , ,

Kommentare lesen (0)

Reise durch Italien

Nicht nur Sprachreisen nach Italien erfreuen sich großer Beliebtheit – Nein, auch eine Reise mit dem Auto abseits des Brenners über die Alpen, die Grenze nach Norditalien und über die Landstraßen in die sonnige Toskana sollte man sich nicht entgehen lassen. Wir haben uns im Juli 2008 auf die Reise gemacht. Unterwegs sollte unbedingt ein Stopp in einem der hübschen Örtchen am Gardasee eingelegt werden. Spätestens hier ist beim Anblick des türkisblauen Wassers, der Palmen und warmen Sonnenstrahlen, das Gefühl, nun wirklich im Süden und im Urlaub zu sein, unvermeidlich. Da mein Freund und ich es nicht so überlaufen mögen, hat uns die westliche Seite des Gardasees besonders gut gefallen. Die Straße bietet einen großartigen Blick auf den See und zwischendurch gibt es immer wieder Parkbuchten, an denen das Auto stehen gelassen werden kann. Steigen Sie dann einen der ausgetretenen Pfade hinunter um an ein einsames Plätzchen direkt am See zu gelangen und sich mit einem Bad im See zu erfrischen oder wenigstens die Füße einmal ins kühle Wasser zu halten.

Die breite Südseite und auch das östliche Ufer des Sees sind bevölkert mit vielen Touristenörtchen, in denen man alles findet, was man benötigt. Vom leckereren “Pasticcini” (Gebäck) für zwischendurch über typische Souvenirs bis hin zum Hotel- oder Pensionszimmer zum Übernachten.

Ein Tagesausflug nach Verona lohnt sich ebenfalls. Im Sommer bietet sich nachmittags eine Siesta in einem der Cafés in den schattigen Seitengassen an, bevor es mit dem Besichtigen der Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Veronas Amphitheater oder das mittelalterliche Castelveccio, weitergeht.

Und in der toskanischen Stadt Siena sollte unbedingt ein Besuch eingeplant werden! Vor allem die Bezeichnung des Piazza del Campo als “einen der schönsten Plätze Italiens” fanden wir durchaus angebracht. Es ist ein muschelförmiger Platz im Zentrum der Stadt. Am Platz befindet sich auch das Rathaus und der “Fonte Gaia” – ein Brunnen, der bereits im Jahre 1409 erstellt wurde. In Siena selbst findet zweimal jährlich das berühmte “Palio di Siena” statt – ein Pferderennen direkt auf dem Piazza del Campo. Dies scheint ein großes Spektakel zu sein, bei dem die 13 Stadtteile gegeneinander antreten. Leider hatten wir nicht das Glück, uns grade an dem Wochenende in der Toskana zu befinden, da wir sonst auf jeden Fall dabei gewesen wären. Rund um den Platz befinden sich viele Bars und Restaurants, wobei wir die Preise entgegen unserer Erwartungen moderat empfanden. Viele Menschen sitzen auch direkt auf dem Platz und man kann sich dazu setzen, eine Pause einlegen und die Sonne und den Trubel drum herum genießen. Auch der ganz in schwarz-weiß gehaltene Dom Sienas ist beeindruckend und der kleine Eintrittspreis für die Innenbesichtigung lohnt sich. Abends wandelt sich das Passantenbild dann insofern, dass nun auch viele Sieneser unterwegs sind, wenn die Hitze sich etwas verflüchtigt hat. Die Stimmung ist abends besonders schön.

Am besten lässt sich solch eine Autotour verbinden mit einem anschließenden Aufenthalt in einem Ferienhaus. Wir hatten ein einsam gelegenes Ferienhaus zwischen Wald und Olivenhainen ausgesucht und konnten dort herrlich entspannen. Dabei war es nicht weit für Ausflüge ans Meer oder in hübsche mittelalterliche Dörfer und Städtchen. Am Strand am Meer in dem Ort “Baratti” waren wir am liebsten. Der Strand ist, nachdem man sein Auto auf einem der angelegten Parkplätze abgestellt hat, mit einem kurzen Spaziergang durch ein Pinienwäldchen zu erreichen. Hier am letzten Abend den Sonnenuntergang über Italiens Meer zu genießen ist sicher eine der schönsten Möglichkeiten einen herrlichen Urlaub abzuschließen.

Weitere Informationen zu Flüge in den Urlaub.

Reisezeitraum: 20. Juli bis 03. August 2008 – Ferienhaus

Tags: , , , , ,

Kommentare lesen (0)